Michelle ist mit gerade mal 25 Jahren verwitwet und weiß nicht, wie das gehen soll – ein Leben ohne Armin. Als sein Literaturagent sich bei ihr meldet und sich nach dem noch unbeendeten Manuskript des Finales von Armins Bestsellerreihe Neema erkundigt, gibt es für sie nur eine Option: das Buch selbst zu Ende schreiben. Für Armin. Zum Glück ist da Chrys – ihre und Armins beste Freundin –, die trotz all ihrer eigenen Baustellen nicht zulässt, dass Michelle die Flinte ins Korn wirft. Und dann mischt sich unerwartet auch noch Michelles Schwägerin Lara ein, die sie bislang eigentlich für relativ unerträglich gehalten hat. Bald merken die drei Frauen: Armin mag nicht mehr bei ihnen sein, aber seine Worte sind es. Und Worte können Leben verändern ...

Juni 2022

Francke

448 Seiten